Versand

Wir bemühen uns, alle Bestellungen weltweit zu erfüllen. In Ländern außerhalb der EU können zusätzliche Kosten wie z.B. Zollgebühren anfallen, auf die wir keinen Einfluss haben.

Wir versenden die Ware täglich mit DHL, daher hängt die Lieferzeit, sofern der Artikel verfügbar ist, hauptsächlich von der Lieferzeit des Paketdienstes ab. Bei Lieferungen nach Deutschland sollte Deine Bestellung in der Regel innerhalb von 2-4 Werktagen bei Dir eintreffen. Innerhalb der EU sind es 3-10 Tage, weltweit unterscheiden sich die Lieferzeiten so stark, dass Du am besten bei DHL in Deinem Land nachfragst oder uns unter info@cyclite.cc kontaktierst.

Rücksendungen

Wenn Du die Ware an uns zurücksenden möchtest, weil Du von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen willst, teile uns dies bitte vorher mit (am besten mit dem Muster-Widerrufsformular).

Bitte frankiere die Rücksendung ausreichend und achte darauf, dass die Ware in unbenutztem, neuem Zustand zurückgeschickt wird! Unfreie Rücksendungen können nicht angenommen werden.

Detaillierte Informationen hierzu und das Widerrufsformular findest Du in unserer Widerrufserklärung.

Garantie

Wir haben unsere Produkte ausgiebig getestet, auch unter widrigsten Bedingungen, und verwenden hochwertigste Materialien, so dass Du sicher sein kannst, dass sie Dir bei Deinen Abenteuern lange und gute Dienste leisten werden.

Sollte dennoch ein Mangel vorliegen, der bei unserer Qualitätskontrolle übersehen wurde, leisten wir im Rahmen der gesetzlichen Mängelhaftung Ersatz.

Die Garantie erstreckt sich nicht auf Schäden, die durch natürlichen Verschleiß, Unfälle oder Fehlbedienung entstanden sind. 

BIKEPACKING TASCHEN

Die Taschen passen in der Regel auf die meisten Fahrradtypen und Rahmendimensionen, jedoch müssen einige Voraussetzungen beachtet werden. 

Die FRAME BAG benötigt einen gewissen Platz unterhalb des Oberrohrs, der bei einigen Mountainbikes aufgrund der Dämpferanordnung nicht vorhanden ist. Schaue Dir das Bild in der Seitenansicht und die Maße auf der Produktseite an und vergleiche diese mit Deinem Rahmen. Gerne kannst Du auch mit uns Kontakt aufnehmen, wir helfen Dir gerne bei der Klärung, ob die Tasche passt!

Die HANDLE BAR ROLL BAG kann nur so breit verwendet werden, dass sie zwischen die Griffe von Rennradlenkern passt, ohne die Funktion der Bremsen zu beeinträchtigen. Außerdem muss der Abstand zwischen dem (oberen) Lenker und dem Reifen mindestens 21 cm betragen.

Die HANDLE BAR AERO BAG kann optimal an Aero-Lenkern oder vor einer HANDLE BAR ROLL BAG angebracht werden. Bei der Montage an Standardlenkern muss sie gut zur Gabelkrone hin abgestützt werden oder auf dem Steuerrohr aufliegen. 

Die SADDLE BAG benötigt einen vertikalen Mindestabstand zwischen Sattelgestell und Hinterradreifen von 23 cm (gemessen im zusammengedrückten Zustand bei Fullies). Wird eine absenkbare Sattelstütze verwendet, muss die Absenkung ebenfalls berücksichtigt werden, um ein Aufsetzen der Tasche auf dem Hinterreifen und eine mögliche Beschädigung dadurch zu vermeiden.

Die Taschenbänder, aber möglicherweise auch die Taschen selbst, können auf Dauer den Lack des Rahmens beschädigen. Daher sollte der Rahmen zumindest unter den Gurten mit einer Rahmenschutzfolie abgeklebt werden. Für die Taschenmodelle, bei denen dies notwendig ist, stellen wir Dir eine entsprechende Folie zur Verfügung.

Wir haben großen Wert auf eine einfache Montage gelegt, weil wir selbst gerne schnell loslegen. Mit wenigen, schnell zu verstellenden Klettbändern oder Klickschnallen und Haken, die einfach am SADDLE BAG zu befestigen sind, lassen sich die Taschen mit wenigen Handgriffen zu Hause oder im Camp anbringen oder abnehmen. Und natürlich wird man durch Übung noch schneller ...!

Mit einem Gesamtvolumen von ca. 35 Litern sind die Taschen so groß ausgelegt, dass sie für Deine gesamte Tourenausrüstung ausreichen, also Kleidung, ein kompaktes Schlafsystem bestehend aus Zelt oder Biwaksack, Isomatte und Schlafsack, einen kleinen Kocher, Lebensmittel, Werkzeug, Elektronik und Wertsachen, wenn Du dem Konzept der Leichtigkeit folgst: Beschränke Dich auf das Wesentliche und verwende eine leichte und kompakte Ausrüstung! Zusammen mit der Gewichtseinsparung durch die CYCLITE-Taschen wirst Du mit einem guten Handling Deines Rades und mehr Freiheit auf Deiner Tour belohnt.

Wenn Du für kleinere Aktivitäten weniger Ausrüstung benötigst, kannst Du einzelne Taschen zu Hause lassen oder z.B. die SADDLE BAG und die HANDLE BAR ROLL BAG durch Zurückrollen verkleinern.

Wir verwenden für unsere Taschen Materialien, die Robustheit und Leichtigkeit vereinen - zwei eigentlich gegensätzliche Eigenschaften. Wir nutzen dabei die jahrzehntelange Erfahrung, die wir im Textil- und Taschenbereich gesammelt haben. 

Die Taschen bestehen aus einem speziell für uns entwickelten 210D Nylon 6.6 HD Ripstop-Gewebe, das auf der Innenseite mit einer TPU-Folie laminiert und auf der Außenseite mit PU beschichtet ist. Dadurch wird eine sehr hohe Abrieb- und Weiterreißfestigkeit, sowie Schweißbarkeit und Schutz vor Schmutz und Wasser bei insgesamt minimiertem Flächengewicht erreicht. 

Für die übrigen Elemente werden nur hochwertigste, optimal geeignete Leichtbaumaterialien und Zubehörteile verwendet, die ebenfalls langlebig und robust sind.

Stark verschmutzte Taschen können am Fahrrad mit einem Wasserstrahl abgespritzt werden, eine weiche Bürste hilft, Verkrustungen zu lösen. Auch die Taschen sollten regelmäßig abgenommen und gereinigt werden, da Schmutz zwischen Tasche und Rahmen, Sattelstütze oder Lenker die Fahrradteile beschädigen kann. Hierfür kann eine milde Seifenlauge verwendet werden. Trockne die Taschen anschließend an einem schattigen, gut belüfteten Ort. 

Durch die PU-beschichtete Außenseite der Taschen dringt der Schmutz nicht in die Fasern des Gewebes ein und so sind die hellgrauen Taschen wieder blitzsauber.

SKI RACK

Grundsätzlich für alle Fahrräder, die ein Oberrohr mit einer Breite zwischen 33 mm (z.B. klassischer Stahlrahmen) und 57 mm (z.B. Carbonrahmen mit großem Steuersatz und typische E-Bikes) besitzen. Wird der SKI RACK an einem schmalen Rahmen befestigt, werden die beiliegenden Schaumstoff-Distanzstücke verwendet.

Je nach Rahmenform und Skilänge kann die Position der vorderen Halterung optimiert werden, indem sie nach vorne oder hinten geschoben wird.

Die hintere Halterung kann an allen handelsüblichen Sätteln (sowohl 7mm rund als auch 7x9mm oval) befestigt werden, solange hinter dem Klemmkopf der Sattelstütze noch 15mm Platz ist (wenn nicht: Sattel leicht nach hinten schieben).

Am SKI RACK lassen sich alle Ski-Typen befestigen: von schmalen Langlaufski bis hin zu extrem fetten Freeridern oder Splitboards. Wir haben sogar schon Skiroller (und Gartengeräte) damit transportiert. Je nach Länge und Krümmung des Skis muss die Position der vorderen Halterung durch Vorschieben oder Zurückschieben optimiert werden. 

Bei sehr schmalen Touren- oder Langlaufski wird der Gurt durch die unteren Öffnungen in der vorderen Halterung gefädelt (siehe Gebrauchsanweisung).

Die hintere Halterung lässt sich in wenigen Sekunden anbringen oder abnehmen.

Die vordere Halterung, bei der Du den Gurt um das Oberrohr legst und dann den Kanten-Clip einfädelst, lässt sich in weniger als einer Minute anbringen (oder wieder abnehmen).

Die Ski werden einfach in die Halterungen des SKI RACKs gestellt und mit den Gurten durch Schließen von drei Schnallen fixiert. Das geht genauso schnell, wie sie in den Kofferraum zu legen.

Die Skistöcke können einfach zuerst mit den Griffen zwischen die Ski geklemmt und mit dem Gurt an der hinteren Halterung am Ski festgezurrt werden. Teleskopstöcke können natürlich auch in den Rucksack gesteckt werden.

Eine Möglichkeit (und die, die wir bevorzugen) ist, die Skischuhe zum Radfahren anzuziehen. So stören sie nirgendwo anders und die Füße bleiben warm und trocken. Moderne Skitourenstiefel bieten dafür auch genügend Bewegungsfreiheit. 

Die zweite Möglichkeit ist, sie an die Bindung zu schnallen. Da sie hinter dem Sattel herausragen, stören sie nicht beim Radfahren. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit und Schmutz in den Innenschuh gelangen, sollten Tüten über die Schuhe gestülpt werden. Der Nachteil ist die sich verschlechternde Fahrdynamik durch das zusätzliche Gewicht am Ski.

Die dritte Möglichkeit ist natürlich, die Skischuhe auf oder in einem Rucksack zu transportieren, was aber bei langen Fahrten deutlich Druck auf die Schultern und Sitzbeine ausübt.

Wir haben den SKI RACK so konzipiert, dass er stabil, aber auch leicht ist. Er hält also allen vorgesehenen Belastungen beim Skitransport stand, auch bei extremer Kälte.

Unzerstörbar ist er aber nicht: Bei einem Sturz, bei dem das volle Fahrergewicht auf den montierten Skiern lastet und beim Umstoßen des beladenen Fahrrads kann es zum Bruch einer Halterung kommen.

Jedes Teil des SKI RACK kann jedoch sehr einfach ausgetauscht werden. Sollte Dir ein solches Malheur passieren, kontaktiere uns unter info@cyclite.cc und wir werden schnell eine Lösung finden!